Umgestaltung Kalvarienberggasse & Dornerplatz

Laufzeit der Projekts
1.06.2020 bis 30.09.2021
Beteiligungsebene
Grätzelinitiativen od. LA 21 od. GB* od. Stadtteilmgt., Straßen od. Plätze od. Grätzel
Thema
Gestaltung Park/Platz/Straße/Grätzel, Umwelt/Nachhaltigkeit, Verkehr & Mobilität, Zusammenleben
Zielgruppen
AnrainerInnen, SchülerInnen/ Kinder und Jugendliche
Methoden
Aktivierende Befragung, Online-Umfrage, Veranstaltung/Diskussion

Kurzinfo

© GB*

Die Kalvarienberggasse soll nachhaltig attraktiver gestaltet werden. Mit dem Ziel, die Aufenthaltsqualität und die Verkehrssituation für alle - Nutzer*innen und Geschäftsleute - spürbar zu verbessern. Im Vorfeld haben Anrainer*innen die Möglichkeit, ihre Ideen und Vorschläge einzubringen. Im Fokus steht auch der wichtigste Aufenthaltsbereich der Straße: Der Dornerplatz. Die Kalvarienberggasse mit ihren vielen Einkaufsmöglichkeiten führt in nord-südlicher Richtung durch den 17. Bezirk und bildet eine wichtige Verbindung zwischen dem 16. und 18. Bezirk. Mitten im „Herzen” von Hernals - zwischen Hernalser Hauptstraße und Antonigasse - befindet sich der am stärksten frequentierte Abschnitt der Kalvarienberggasse. Dieser Bereich wurde bis Ende Mai 2020 im Zuge der Covid-19 Maßnahmen als temporäre Begegnungszone genutzt. Aber auch langfristig soll die Aufenthaltsqualität verbessert werden, abgestimmt auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort. Dazu starteten Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer und die Expert*innen der GB* im Juni 2020 eine Umfrage. Anrainer*innen und Geschäftstreibende konnten per Fragebogen ihre Meinung zu einer möglichen Verkehrsberuhigung einbringen. 676 Hernalser*innen haben diese Möglichkeit genutzt. Die Beiträge wurden ausgewertet, zusammengefasst und an die Bezirksvorstehung Hernals übergeben. Im September 2020 waren die aufbereiteten Befragungsergebnisse in Form einer kleinen Ausstellung am Dornerplatz zu sehen.